Anlagenbuchhaltung in Bestform

Ist Ihre Inventar-Tabelle revisionssicher?

Gründe für eine Anlagenbuchhaltung

TOP Gründe für eine unabhängige Anlagenbuchhaltung


Ergebnisrechnung und Ertragsoptimierung

Der drittgrößte Posten in der GuV ist variabler als gedacht und stellt somit ein großes Potential für die Ertragsoptimierung dar. Am Jahresende wird die Abschreibung für einige Anlagegüter neu festgelegt. Bei einer unabhängigen Anlagenbuchhaltung kann die Abschreibungsart und/oder die Laufzeit variiert werden.
Mehr erfahren ...


Kostenzuordnung und Investitionsplanung

Aus der aktuellen Kostenverteilung ergibt sich eine exakte Ertragsanalyse. Um das Investitionsvolumen zu bestimmen sind die Kosten für zukünftige Geschäftsjahre zu ermitteln. Bei der Erstellung dieser Auswertungen wird häufig der Wunsch nach einer Was-wäre-wenn Analyse auftauchen. Eine regelmäßige Anlageninventur dient der Bestandssicherung als auch der Ersatzbeschaffung und stellt entscheidende Informationen für die Investitionsfreigabe im Bereich des Anlagevermögens sicher.
Mehr erfahren ...


Archivierung und Schnittstellen

Durch die Novellierung der Gesetzgebung hat sich die Anforderung an ein Buchhaltungssystem erheblich geändert. Daher ist die Archivierung für die E-Bilanz zu einem zentralen Bestandteil des buchhalterischen Ablaufs geworden. Zusätzlich ist bei der grafischen Darstellung von umfangreichem Zahlenmaterial die Verwendung von Tabellenkalkulationen ein Muss.
Mehr erfahren ...


Internationale Bilanzierung und Unternehmensbewertung

Der International Standard für das Rechnungswesen (IFRS) und die nationalen Einkommensteuerrichtlinien sind die wesentlichen Treiber für die Aufstellung mehrerer parallel erstellter Bilanzen mit unterschiedlichen Strukturen und abweichendem Zahlenwerk.
Mehr erfahren ...


Funktionsübersicht der ALAC Anlagenbuchhaltung SQL


Allgemeine Funktionen
  • Normales-, Rumpf- oder abweichendes Geschäftsjahr möglich
  • Unterstützung der Vereinfachungsregel oder Abschreibung pro rata temporis im Anschaffungsjahr
  • Runden der Cent, so dass glatte Restbuchwerte erscheinen
  • Abschreibung auf Restbuchwert 1,00 oder 0,00 bzw. auf den Mindestwert/Schrottwert
  • Automatische Inventarnummernvergabe
  • Kostenstellensplitting
  • Kostenträgersplitting
  • Kalkulatorische Bewertung zusätzlich mit Indexreihen
  • Versicherungsbewertung
  • Archivierung gem. Abgabenordnung §147
Absetzung für Abnutzung
AfA alle gesetzlichen AfA-Arten für:
  • Geringwertige Wirtschaftsgüter
  • Sammelposten 2008 Wirtschaftsgüter
  • Abnutzbare Wirtschaftsgüter außer Gebäude
  • Geschäfts- oder Firmenwerte
  • Leistungsbezogene AfA für bewegliche Wirtschaftsgüter
  • Außergewöhnliche technische oder wirtschaftliche Abnutzung aller WG
  • Dauernde Wertminderung
  • Bewegliche Wirtschaftsgüter degressiv mit optimalem Übergang 30%, 25%, 20%
  • Betriebsgebäude und Gebäudeteile
  • linear oder degressiv
  • Wohngebäude linear oder degressiv
  • Gebäude generell linear
  • Bodenschätze, Substanzverzehr
  • WG für den Umweltschutz
  • Sonderabschreibung KMU
  • Sonderabschreibung ohne gesetzliche Grundlage
  • Berlin-Förderung
  • Zonenrandförderung
  • Fördergebietsabschreibung
  • Automatische Sonder-AfA
Buchungen auf Inventare
  • Nachträgliche Zugänge
  • Verkäufe, Vollabgänge
  • Teilabgänge
  • Manuelle Sonderabschreibung
  • Außerplanmäßige Teilwertabschreibung
  • Manuelle Abschreibung
  • Nachaktivierung (periodenfremd)
  • Reaktivierung (periodenfremd)
  • Kostenstellenänderung (monatlich)
  • Umbuchung
  • Aktivierung (Anlagen im Bau)
  • Aufteilung (Splittung von Inventaren)
Buchungsabstimmung mit der
Finanzbuchhaltung
  • Suchen von Belegnummern oder Teilen einer Belegnummer
  • Suchen von Beträgen
  • Sortieren nach Buchungsdatum
  • Suchen in einem Buchungszeitraum
  • Buchungen für ein Konto suchen
  • Buchung einer bestimmten Art (Zugänge, Abgänge, etc.)
  • Ausdruck/Ausgabe von Abstimmlisten
Auswertungen sind in unterschiedlichen
Summierungen und Sortierungen möglich:
  • Lebenslaufakten (Inventarkarten)
  • Anlagenspiegel 9 Spalten (BiRiLiG §268)
  • Anlagenspiegel 14 Spalten (erweitert)
  • Anlagenspiegel Bruttoverfahren
  • Berichtswesen (Unterkonten)
  • Bestandsliste
  • Sammelposten Auswertung
  • Buchungsartenliste (alle Buchungsarten)
  • Inventarverzeichnis (Anlageninventur)
  • Technische Daten für die Verwaltung
  • Versicherungswerte mit Unterstützung durch Indexreihen